Outsourcing

Outsourcing ist ein Wort das wir in den letzten Jahren in den Medien oft treffen, aber hier handelt es sich über eine jahrhundertalte Strategie. Aber was bedeutet sie eigentlich? Einfach ausgedrückt, Outsourcing ist der Erwerb von Waren und Dienstleistungen von einem fremden Lieferanten.

Wir leben in einer Welt, wo dieselbe Menge von Arbeit nicht gleich bezahlt ist, wie in anderen Ländern, was dazu führt, dass die Kosten die wir in Zukunft haben, auf ein Minimum reduziert werden. Kostensenkung ist einer der Hauptgründe warum sich Unternehmen für Outsourcing entscheiden. Es ist daher eine Praxis, die am häufigsten angewendet wird, wenn die Arbeitskosten zu hoch sind, wenn in einer bestimmten Branche oder einem bestimmten Sektor Arbeitskräfte für bestimmte Jobs oder Positionen fehlen, um Risiken zu teilen, ein Projekt zu beschleunigen oder einem Unternehmen zu ermöglichen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Auf diese Weise können Unternehmen jede Position “teilen”. Unternehmen entscheiden sich für diesen Schritt, um die Anforderungen des heutigen Geschäfts zu erfüllen – die Konkurrenz. Was meinen wir? Unternehmen verlassen nämlich Aktivitäten, bei denen die Konkurrenz besser ist und mit denen sie gleichzeitig über ein Unternehmensnetzwerk verbunden sind. Geschäfte in denen das Unternehmen gut ist, macht sie weiter, Jobs in denen sie nicht gut ist überlässt sie der Konkurrenz. Dies ermöglicht es der Organisation, sich auf grundlegende Aktivitäten zu konzentrieren und weniger wichtige Aktivitäten anderen zu überlassen.

Outsourcing teilt man in 3 Arten:
  • Strategisches Outsourcing bedeutet, dass die Aktivität vollständig dem “Lieferanten” überlassen wird, während nur die Überwachung und Kontrolle des Geschäftsprozesses erhalten bleibt,
  • Taktisches oder teilweises Outsourcing betrachtet man als Übergabe eines Teils des Geschäftes,
  • Gezieltes Outsourcing, die häufigste Form der “Externalisierung von Aktivitäten”, wird die Einstellung von Experten angesehen, die mit einem bestimmten Teil der Arbeit betraut sind.

Outsourcing ist nicht nur eine Erleichterung und Arbeitsteilung, sondern bringt auch gewisse Risiken.

Einige von ihnen sind:

  • Prozessunterbrechung
  • Die Kosten für die Koordinierung unterschätzen
  • Reduzierter Kontakt mit dem Käufer / Lieferanten
  • Verlust interner Fähigkeiten und mögliches Machtwachstum der Dritten
  • Verlust vertraulicher Informationen
  • Unwirksame Verträge

 

Die Frage ist daher, woher wissen wir, wann Outsourcing angemessen ist und wann nicht?

Bevor wir uns für das Outsourcing entscheiden, müssen wir sorgfältig überlegen und diskutieren, welche Jobs in das Outsourcing einbezogen werden können und welche nicht. In jedem Unternehmen gibt es Prozess- und Projektjobs. Die Prozessarbeit findet kontinuierlich, wiederholt und unverändert statt, wenn sich die Personen, die sie ausführen, ändern. Außerdem finden sie in kürzerer Zeit statt, im Gegensatz zu Projekten, die einen längeren Zeitraum erfordern, sind einzigartig, wiederholen sich nicht in derselben Form und hängen weitgehend von den Personen ab, die sie ausführen, und von der Höhe ihrer investierten Kreativität. Prozessaufträge machen 70% bis 80% der gesamten Arbeit im Unternehmen aus, daher kann man schließen, dass die Leistung von Geschäftsprozessen ohne Qualitäts- und Effizienzverlust anderen überlassen werden kann, während Sie sich auf kreative Aufgaben konzentrieren , die Zeit, Mühe, und Gedanken erfordern, wie auch  höhere Risiken.

Seit 2015 wird Outsourcing am häufigsten für folgende Aufgaben benutzt:
  • IT-Service
  • Call-Center
  • Verteilungen
  • Forschung und Entwicklung
  • Produktion

Angesichts der wachsenden Popularität und Entwicklung des Outsourcings ist eines sicher – immer mehr Unternehmen werden danach greifen und bereits jetzt Teil eines globalen Trends sein. Dies ermöglicht es ihnen, sich stärker auf Jobs einzulassen, die sie von anderen differenzieren und sie besser als die Konkurrenz machen, was das Ziel jedes Unternehmens ist.

Wir verwenden Cookies, um die Benutzererfahrung auf unserer Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website oder durch Klicken auf den Button "Ich akzeptiere" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.